Chronik des TSV Kunreuth

Chronik Bild TSV Kunreuth

Nur wenige Mitglieder können sich noch and die Verhältnisse erinnern, die 1948, drei Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs, herrschten. Die Menschen hatten, noch mehr als heute, Sorgen um ihren Arbeitsplatz. Sie mussten sich um notwendige Nahrung und Kleidung kümmern. Die meisten Wohnungen waren nur notdürftig ausgestattet. Als Fortbewegungsmittel diente vorwiegend das Fahrrad.

Und doch fanden sich in dieser Zeit junge Männer zusammen, die die Absicht hatten, einen Sportverein zu gründen. Streben nach Geselligkeit, sportlicher Ehrgeiz und die Absicht, die Heimatvertriebenen zu integrieren, mögen die Hauptgründe gewesen sein. Zum Vorstand des neuen Vereins wählte man Hans Meyer.

Man nannte den Verein von Anfang an Turn- und Sportverein (TSV) Kunreuth, da man sich zwar vorwiegend mit Fußball beschäftigen, doch auch andere Sportarten nicht ausschließen wollte.

Um aber Fußball spielen zu können, musste erst ein geeignetes Gelände gefunden werden, auf dem ein geregelter Spielbetrieb möglich war. Nach längerem Suchen stellte der Gastwirt Georg Derbfuß in Einvernehmen mit den Eigentümern, den Grafen und Freiherren von und zu Egloffstein, eine Wiese am westlichen Ortsrand in Richtung Gaiganz zur Verfügung. Das Gasthaus zum Schloss war seit dieser Zeit bis zum Jahre 1973, also 25 Jahre lang, Vereinslokal. Am 21. August 1949 konnte der damalige Vorstand Herbert Burkholz persönlich für das erste Spiel auf diesem Platz den Anstoß ausführen.

Viele Arbeitsstunden und finanzielle Aufwendungen waren aber vorher und auch noch bis heute notwendig, bis das Sportgelände sein jetziges Aussehen erlangte. 1974 wurde die Flutlichtanlage erstellt. Ab 1983 wurde der Platz mit einer Drainage versehen, vergrößert und begradigt. Auch die Umzäunung wurde gerichtet, ebenso die Ballfänge hinter den beiden Toren. Diese Arbeiten waren natürlich nur möglich, weil die Nachbarvereine Dobenreuth und Weingarts es gestatteten, dass die Punktspiele auf ihren Plätzen durchgeführt werden konnten. Dafür sei diesen Vereinen hier noch einmal gedankt. Der Platz ist jetzt Eigentum der Gemeinde und wird dem Verein zur Verfügung gestellt.

Im Mai 1985 konnte der erneuerte Platz mit einem Pokalturnier für den Spielbetrieb freigegeben werden. 1987 wurde noch der Geräteschuppen neben dem Platz von der Familie Schmidt erworben.Inzwischen wurde das Gebäude wegen Baufälligkeit abgerissen. Für die Aufbewahrung der notwendigen Maschinen und Geräte sind genügend Abstellräume vorhanden. Nur durch viele freiwillige Arbeitsstunden von Vereinsmitgliedern konnte dies alles bewältigt werden.

Neben Fußball wurden in den ersten Jahren nach der Gründung auch Handball und Leichtathletik, später für einige Jahre auch Tischtennis betrieben, doch bis heute ist die Hauptsportart des Vereins Fußball geblieben.

Chronik Aufstieg 1991/92 TSV Kunreuth

44 Jahre lang war der 1. Mannschaft der Aufstieg in eine höhere Klasse versagt. Man kann sich deshalb die Begeisterung vorstellen, als am Ende der Spielzeit 1991/92 mit dem Trainer Edgar Schell erstmals der Aufstieg in die B-Klasse – heute Kreisklasse – gelang. Die Reservemannschaft konnte in diesem Jahr den Meistertitel erringen.

Chronik Aufstieg 1991/92 TSV Kunreuth

Nach zwei Jahren in der B-Klasse musste man leider wieder absteigen. Da aber die gesamte Mannschaft zusammen blieb und von Peter Dvorsky hervorragend trainiert wurde, konnte sie nach einem Jahr am Ende der Spielzeit 1994/95 wieder aufsteigen. Gleichzeitig hatte man erstmals eine Meisterschaft errungen. Gegenwärtig hat der Verein wegen Personalmangels nur noch eine Seniorenmannschaft, die mit wechselnden Erfolgen in der A-Klasse Erlangen/Pegnitzgrund Nr. 4 spielt. Der Spielbetrieb für die Schüler- und Jugendmannschaften musste vor Jahren eingestellt werden. So spielen viele Fußballbegeisterte dieser Altersgruppe in den entsprechenden Mannschaften der Nachbarvereine.

Am 3. und 8. August1958 wurde das 10-jährige Gründungsfest mit einem Pokalturnier gefeiert. Zehn Jahre später, am 9. und 16. Juni 1968, beging der Verein sein 20-jähriges Gründungsfest mit einem Fußballturnier. Es wurde auch eine Festschrift herausgebracht und bei einem Festkommers wurden mehrere Miglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Ebenso war dies beim 25-jährigen Bestehen vom 26. Mai bis zum 3. Juni 1973, beim 40-jährigen Gründungsfest im Jahre 1988 und beim 50-jährigen Jubiläum vom 5. bis 7. Juni 1998.

Errichtung des Sportheims

Chronik Sportheim Bau TSV Kunreuth

Ein vom Verein angestrebtes Ziel war die Errichtung eines Sportheimes, das neben den notwendigen Duschen und Umkleideräumen Möglichkeiten für Begegnung und Geselligkeit bietet. Die Voraussetzungen dafür wurden 1970 mit dem Kauf eines Grundstückes neben dem Sportplatz geschaffen. Das Gebäude selbst wurde fast nur in Eigenleistung errichtet.

Chronik Sportheim Bau TSV Kunreuth

Am 19. Oktober 1973 konnte das Richtfest gefeiert werden. Am 15. Juni 1974 wurde das Heim eingeweiht und eröffnet. In den Jahren 1983 und 1984 wurde ein Anbau für größere Wasch- und Umkleideräume errichtet und anschließend das gesamte Gebäude innen und außen renoviert. Gleichzeitig wurde auch die Küche modernisiert und eine Lüftung eingebaut. Der Anbau für die Dusch- und Umkleideräume musste 1997/98 abgerissen und ganz neu errichtet werden.

Chronik Sportheim Bau TSV Kunreuth

In den 35 Jahren des Bestehens hat sich das Heim zu einem Mittelpunkt des Vereinslebens entwickelt. Es ist nicht nur Treffpunkt der Spieler und Zuschauer nach den Spielen, es ist auch der Ort für gesellige Veranstaltungen wie Weinfeste, Faschingsbälle, Schafkopfrennen und Weihnachtsfeiern.

Zunächst wurde der Wirtschaftsbetrieb von den Mitgliedern selbst geführt. Doch nach einigen Jahren wurden die Gasträume verpachtet. Seit Januar 2015 führt die Familie DA PATRIZIA die Wirtschaft zur vollen Zufriedenheit aller Gäste.

Chronik TSV Kunreuth

Im Interesse des Breitensports wurden die Volkswanderungen durchgeführt. Eine solche Veranstaltung wurde erstmals 1973 von Kurt Hankl und Werner Paulini für den TSV Kunreuth ins Leben gerufen. Ab 1975 waren diese international und wurden bis zum Jahr 1986 unter der bewährten Leitung von Rolf Adelmann veranstaltet.

Vor 35 Jahren (1973) wurde durch Frau Fuhrmann, der Gattin des damaligen Vorstandes, die Damengymnastikgruppe gegründet. Seit einigen Jahren werden die Stunden von Frau Gutensohn geleitet.

Im Januar 1990 wurde von ca. 60 Mitgliedern eine Tennisabteilung gegründet.

Die Abteilungsleitung übernahmen zunächst Dieter Herrmann und Wilfried Hommel. Um zwei Tennisplätze bauen zu können, musste erst eine Fläche von 2.500 m² erworben werden. Im Juli 1990 wurde mit dem Bau von zwei Sandplätzen begonnen. Hierbei wurden von den Mitgliedern viele freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Nur so konnten die Kosten von rund 130.000 DM gehalten werden. Die Bauzeit erstreckte sich über acht Wochen und am 3. Oktober wurde die Anlage feierlich eingeweiht. Dabei konnte bei einem Einlagespiel die Weltranglistenspielerin Veronika Martinek begrüßt werden. 1991 baute man für die Aufbewahrung der Geräte eine kleine Tennishütte.

Nach dem plötzlichen Tod von Dieter Herrmann im Jahre 1992 übernahm Heinz Schmidt die Abteilungsleitung. Zur Zeit führt Horst Drinndörfer die Gruppe.

verUm die örtliche Wasserversorgung zu entlasten, wurde 1995 ein 38 Meter tiefer Brunnen gebohrt, mit dem die Bewässerung der Sandplätze gesichert ist.

Zur Zeit besteht die Tennisabteilung aus ca. 100 Mitgliedern, die auf einer der schönsten Anlagen des Landkreises, umgeben von Obstgärten und mit dem Blick zum Walberla, ihrem Hobby – dem Tennissport – nachgehen können.

Chronik TSV Kunreuth

Besonders nimmt man sich des Nachwuchses an. Jährlich wird ein Kindercamp veranstaltet, bei dem die Schüler auch von Sportlehrern der Universität Erlangen betreut werden. Wer Lust und Laune hat mitzumachen, ist herzlich willkommen.

Aus der früheren AH-Fußballmannschaft hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre eine Freizeitsportgruppe entwickelt, in der sportbegeisterte Frauen und Männer verschiedener Altersstufen in der Turnhalle der VS Mittelehrenbach einmal wöchentlich, vorwiegend Volleyball, spielen. Seit 2004 steht auch ein Sandplatz für Beach-Volleyball zu Verfügung. Dieser Platz wurde durch eine großzügige Spende des Vereinsmitglieds Dr. Eike Hoffmeister und durch Eigenleistung der Volleyballgruppe ermöglicht. Selbstverständlich kann der Platz von allen Vereinsmitgliedern genutzt werden.

Wie schon erwähnt, sind gesellige Veranstaltungen feste Bestandteile im Vereinsleben, sie tragen viel zur Kameradschaft und zum Zusammenhalt bei. Seit Jahren wird in Zusammenarbeit mit dem Gesangverein, dem Kirchenchor und dem Posaunenchor der Brauch der Sonnwendfeier am Sportgelände wieder gepflegt.

Der TSV Kunreuth ist mit seinen ca. 250 Mitgliedern der stärkste Verein des Ortes und hat bei den meisten Bewohnern von Kunreuth und in den umliegenden Ortschaften einen guten Namen. Zwar konnten Vereine in Nachbarorten größere sportliche Erfolge erringen und großzügigere Sportanlagen schaffen, doch hat der TSV Kunreuth mit wenig Zuschüssen durch Fleiß und Arbeitseifer seiner Mitglieder das Heim und den Platz erstellt.

Für den Verein war es ein besonderes Glück, dass immer geeignete Leute für die Arbeit in der Vorstandschaft gefunden werden konnten.Besonders ist hier Friedrich Fuhrmann zu erwähnen, der fast 25 Jahre lang als 1. Vorstand den Verein führte und unter dessen Amtszeit das Heim errichtet wurde. Wegen seiner Verdienste wurde er mit dem Titel Ehrenvorstand ausgezeichnet. Zu nennen ist auch Hans Meburger, der in den folgenden sechs Jahren den Verein leitete und sich besonders um die Sanierung des Sportplatzes bemühte.

1985 wurde Kurt Hankl 1. Vorstand des Vereins. Unter seiner Leitung wurde das Sportheim umgebaut und renoviert. Er war neun Jahre lang an der Spitze des Vereins, bis er dann von Matthias Brucker abgelöst wurde. Von 1997 bis 2000 war Peter Dvorsky 1. Vorstand, ihm folgte bis 2006 Karlheinz Schmidt. Zur Zeit führt Alexander Kaufmann den Verein. Ihm liegen besonders der Schuldenabbau, der gute Zustand der Sportstätten und der sportliche Erfolg der verschiedenen Abteilungen am Herzen. Gelegentlich spielt er aber auch selbst noch in der 1. Fußballmannschaft mit.

Es ist zu wünschen, dass Beständigkeit und Erfolg auch weiterhin den Verein begleiten werden.

Gymnastik TSV Kunreuth

Die Damen-Gymnastik-Gruppe wurde 1973 von der damaligen Ehefrau des 1. Vorstandes Frau Fuhrmann mit etwa 30 Frauen ins Leben gerufen. 1978 übergab sie die Kursleitung an die ausgebildete Übungsleiterin Renate Weber, die bis kurz vor ihrem Tod 1992 die Gymnastik in der Sporthalle in Mittelehrenbach abhielt. Danach übernahm Gisela Herrmann die Abteilung und leitete die Stunden an. Nach deren Wegzug von Kunreuth 1999 übernahm Heidi Link das Training, bis dann im September 2000 Annette Gutensohn, ebenfalls ausgebildete Übungsleiterin, dieses Amt übernahm.

Seit der Fertigstellung des Rathaussaales finden die mittwöchlichen "Turnstunden" nun wieder in Kunreuth selbst statt. Elemente aus Aerobic, Pilates und Wirbelsäulengymnastik - mit Theraband oder Pezzi-Ball oder auch Luftballons, Gymnastikbällen und Stäben bieten jeder Teilnehmerin die Möglichkeit, sich ihrer persönlichen Konstitution und Kondition entsprechend fit und beweglich zu halten.

Aber auch die soziale Komponente kommt nicht zu kurz: Seit 1998 findet nun schon der Kunreuther Weiberfasching statt, den die Gruppe mit Tanzeinlagen aktiv mitgestaltet. 2008 wurde das Angebot der Gymnastik-Abteilung um einen Wirbelsäulengymnastikkurs (auch für Männer!) und einen Pilateskurs für Anfänger erweitern. Beide Kurse sind durch die Krankenkassen bezuschussungsfähig. Durch die Zertifizierung dieser beiden Kurse mit dem Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" hoffen wir, die Attraktivität unseres Sportvereines auch außerhalb der Grenzen Kunreuths bekannt zu machen und neue Anreize zu geben, sich aktiv, in welcher Sportart auch immer, gesund zu erhalten.

TSV Kunreuth

Gründungsjahr: 1948
Mitglieder: 152
Abteilungen: Fußball, Tennis, Volleyball und Gymnastik

Kontakt

Vorstand Sebastian Distler
Ermreus 4
91358 Kunreuth
Telefon: 0160 3642931
EMail: vorstand@tsv-kunreuth.de

Vereinsheim

Badanger 28
91358 Kunreuth
Telefon: 09199-6961414

 

vergangenes Spiel - 22.07.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
3 : 4
emblem gast
DJK-SC Oesdorf 2

vergangenes Spiel - 06.08.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
3 : 3
emblem gast
TSV Kirchehrenbach 2

vergangenes Spiel - 20.08.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
2 : 3
emblem gast
Pinzberg/Gosberg

vergangenes Spiel - 27.08.17 um 13:00Uhr

emblem heim
DJK Wimmelbach 2
4 : 11
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 03.09.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
4 : 0
emblem gast
SpVgg Reuth 2

vergangenes Spiel - 10.09.17 um 13:00Uhr

emblem heim
TSVgg Drügendorf-Tiefenstürmig 2
0 : 2
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 17.09.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
5 : 3
emblem gast
ATSV Forchheim 2

vergangenes Spiel - 24.09.17 um 13:00Uhr

emblem heim
SV Bammersdorf 2
0 : 3
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 30.09.17 um 14:00Uhr

emblem heim
SV Pretzfeld 2
1 : 2
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 03.10.17 um 14:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
1 : 1
emblem gast
DJK-FC Schlaifhausen 2

vergangenes Spiel - 08.10.17 um 15:00Uhr

emblem heim
DJK Weigelshofen
1 : 4
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 15.10.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
0 : 2
emblem gast
TSV Ebermannstadt 2

vergangenes Spiel - 22.10.17 um 13:00Uhr

emblem heim
DJK-SC Neuses 2
0 : 8
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 29.10.17 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
5 : 2
emblem gast
Spvgg Hausen 2

vergangenes Spiel - 31.10.17 um 13:00Uhr

emblem heim
SpVgg Effeltrich 2
1 : 4
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 03.11.17 um 18:30Uhr

emblem heim
TSV Kirchehrenbach 2
2 : 6
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 25.03.18 um 13:15Uhr

emblem heim
SpVgg Reuth 2
0 : 3
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 15.04.18 um 13:00Uhr

emblem heim
ATSV Forchheim 2
3 : 2
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 29.04.18 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
1 : 2
emblem gast
SV Pretzfeld 2

vergangenes Spiel - 01.05.18 um 13:00Uhr

emblem heim
Pinzberg/Gosberg
1 : 3
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 11.05.18 um 18:30Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
4 : 0
emblem gast
DJK Weigelshofen

vergangenes Spiel - 19.05.18 um 14:00Uhr

emblem heim
TSV Ebermannstadt 2
4 : 1
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 27.05.18 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
3 : 0
emblem gast
DJK-SC Neuses 2

vergangenes Spiel - 30.05.18 um 19:00Uhr

emblem heim
DJK-FC Schlaifhausen 2
2 : 3
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 03.06.18 um 13:00Uhr

emblem heim
Spvgg Hausen 2
2 : 0
emblem gast
TSV Kunreuth

vergangenes Spiel - 10.06.18 um 15:00Uhr

emblem heim
TSV Kunreuth
6 : 2
emblem gast
SpVgg Effeltrich 2